8. September: Mariä Geburt

Um 700 von Papst Sergius eingeführt, wird die Geburt der Maria in der katholischen Kirche neun Monate nach dem Hochfest der unbefleckten Empfängnis gefeiert. Anders als bei anderen Heiligen ist bei Maria sowie Jesus und Johannes dem Täufer das Geburtsfest der Gedenktag – und nicht der Todestag. Aufgrund der saisonalen Ansiedelung ist dieser Geburtstag Gegenstand vieler Bauernregeln geworden, wie »Maria gebor'n: / Bauer, säh' dein Korn.« oder »Wie sich’s Wetter an Mariä Geburt verhält / so ist’s noch weiter vier Wochen bestellt.«
Weiterführende Literatur zu der Person Maria, Gebete und Meditationen erhalten Sie hier.



Suche

St. Benno Verlag
Stammerstraße 11, 04159 Leipzig
Tel. 0341 46 77 70, Fax 0341 46 77 740
service@st-benno.de
Kontakt Presse:
Annemarie Block
Tel. 0341 46 77 777
presse@st-benno.de
Kontakt Buchhandel:
Theresa Matthes, Beatrice Teichmann
Tel. 0341 46 77 726
buchhandel@st-benno.de