Die ersten Jahre

Einen katholischen Verlag im mitteldeutschen, sowjetisch besetzten Diaspora-Gebiet zu gründen, galt als denkbar riskantes Vorhaben. Trotzdem setzten sich namhafte katholische Geistliche und Würdenträger der damaligen Zeit dafür ein. Nach langen Verhandlungen wurde dann auch die Gründung des St. Benno Verlages genehmigt.

Die Aufgaben des Verlages

Als einziger katholischer Verlag der DDR war der St. Benno Verlag über die Jahre ein wichtiger Vermittler katholischer Bücher. Seine eigentliche Aufgabe war die »Herausgabe katholischen Schrifttums«. Am 24. Oktober 1951...

mehrmehr

Die ersten Jahre

Nach langen Verhandlungen, zuerst mit der Sowjetischen Militäradministration und dann mit der Regierung der DDR, wurde der katholischen Kirche am 25. April 1951 vom »Amt für Information der Deutschen Demokratischen Republik« die...

mehrmehr

Die wichtige Verbindung mit den Ostblock-Ländern

Zwar stand in den Büchern: »Nur zum Vertrieb und Versand in der Deutschen Demokratischen Republik und in den sozialistischen Ländern bestimmt.«, aber welchen Dienst der Verlag mit seinen Büchern auch für katholische...

mehrmehr
St. Benno Verlag
Stammerstraße 11, 04159 Leipzig
Tel. 0341 46 77 70, Fax 0341 46 77 740
service@st-benno.de
Kontakt Presse:
Annemarie Block
Tel. 0341 46 77 777
presse@st-benno.de
Kontakt Buchhandel:
Theresa Matthes, Beatrice Teichmann
Tel. 0341 46 77 726
buchhandel@st-benno.de